Wintersemester 2017

FÜP / PRAKTISCHE VERTIEFUNG

  • WORKSHOP „Mal was Eigenes machen: Das kleine Projekt Ein-Mal-Eins“

Musiktheatervermittlung will die erste Berührung mit Musiktheater so faszinierend wie möglich gestalten. Sie schafft einen eigenen Zugang zum Gesamtkunstwerk Oper und tritt gleichzeitig in einen direkten und fruchtbaren Dialog mit seinem Publikum. Wie sich das große Thema „Musiktheater“ aber nicht nur an Kinder und Jugendliche, sondern auch an Erwachsene vermitteln lässt, das soll hier gemeinsam unter besonderer Berücksichtigung der Methoden der Szenischen Interpretationpraktisch und theoretisch erarbeitet werden.

Anne-Kathrin Ostrop ist seit 2004 an der Komischen Oper Berlin beschäftigt. Innerhalb kurzer Zeit hat sie den Bereich der Musiktheaterpädagogik etabliert. Sie konzeptioniert und hält Workshops für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu allen Opern des Spielplans. Ihre ideenreiche Arbeit dokumentiert sich auch in den für Deutschland bisher einmaligen umfangreichen Pädagogik-Materialien, die seit dieser Spielzeit regelmäßig zu jeder Inszenierung erscheinen. Darüber hinaus betreut sie die Reihe »Konzerte für Kinder«, die sie auch moderiert, und das alljährliche Spielzeiteröffnungsfest.
Rainer O. Brinkmann ist Musiktheaterpädagoge (BuT) und Leiter der Jungen Oper an der Berliner Staatsoper Unter den Linden (demnächst auch wieder dort zu finden). Er ist Autor zahlreicher Konzepte zur Szenischen Interpretation von Musiktheater, Trainer in Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer und leitet an der Berliner Staatsoper ein umfangreiches Education-Programm mit Angeboten für verschiedene Zielgruppen. Darunter befinden sich Workshops für Eltern und Kinder, Schüler, Studenten und Lehrer sowie eine Fortbildung Spielleiter für Szenische Interpretation von Musiktheater. Als künstlerischer Produktionsleiter („Junge Oper“) initiiert und gestaltet er Kinder- und Jugendopern als partizipative Projekte

Anne-Kathrin Ostrop, Komische Oper
Rainer O. Brinkmann, Staatsoper
Termine und Räume werden noch bekannt gegeben
Credits: 2 LP / Workload: 60h, Kontaktzeit: 30h
Information: andrea.tober@hfm-berlin.de

MUSIKVERMITTLUNG

  • PROJEKT „3-2-1-LOS Kinderkonzert

In diesem Projekt wird ein Konzertprogramm entwickelt, was sich für Kinder von 2 bis 5 Jahren eignet. Die Konzerte finden in überschaubaren Räumen zum Wohlfühlen statt: Hermann-Wolff-Saal der Philharmonie und Galakutschensaal in der Hochschule. Das Musikprogramm soll fesselnd, aber nicht zu kompliziert sein. Fantasievoll, aber nicht erschreckend. Kurzweilig, aber nicht simpel. Im Seminar entsteht innerhalb der Gruppe ein Konzept, das zum einen die eigene künstlerische Expertise braucht, aber auch Raum für Experimente lässt und die Entwicklung schlummernder Talente ermöglicht!

Prof. Andrea Tober

Termine und Räume werden noch bekannt gegeben: Intensive Probenzeit Ende Februar, Anfang März
Konzerte:
Do 22./Fr 23.03.2018, jeweils 10:00 und 11:30 Galakutschensaal I, Marstall HfM
Di 16./Mi 17.04.2018, jeweils 10:00 und 11:30 Hermann-Wolff-Saal, Berliner Philharmonie
Credits und Workload: ca. 4 LPs, Workload: 120h, Kontaktzeit: 60h
Information: andrea.tober@hfm-berlin.de

  • PROJEKT „MusikPLUS Parsifal“

In diesem kreativen Projekt beschäftigen sich Inhaftierte der Justizvollzugsanstalt Tegel unter Anleitung von erfahrenen Musikern der Berliner Philharmoniker und anderen Experten in Kooperation mit dem Gefängnistheater aufBruch sowie Studierenden der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin mit dem Thema »Parsifal« und entwickeln ein eigenes musiktheatrales Stück, das im März 2018 live in der JVA zu erleben sein wird. Die Studierenden sämtlicher Fächer sind aktiv an diesem Projekt beteiligt, sowohl unterstützend im kreativen Prozess als auch musizierend bei den Aufführungen.

Prof. Andrea Tober
Simon Rössler
, Schlagzeuger der Berliner Philharmoniker

Projektbeginn:
Oktober 2017: Kick Off mit dem Team und Besuch der JVA
November 2017: Casting der Strafgefangenen, Beginn kreative Workshops (Termine tba)
Ab Dezember 2017: Beginn der regelmäßigen Probenarbeit (Termine tba nach Absprache mit Musikern)

Aufführungen:
07./08./09./12./14./16./19./21./23./26./28./30.03.2018 JUSTIZVOLLZUGSANSTALT BERLIN-Tegel
März 2018 BADEN-BADEN – Video-Präsentation im Rahmen der Osterfestspiele der Berliner Philharmoniker
6. und 08.04.2018 BERLIN PHILHARMONIE – Video-Präsentation im Foyer der Berliner Philharmonie

Advertisements

Musikreise um die Welt

Grundschul- und Familienkonzert

Kinder und Familien aufgepasst: Vor dem Beginn der Sommerferien findet noch einmal eine Fortsetzung der Kinderkonzerte vom vergangenen Frühling statt – diesmal für Grundschulklassen und Familien. Zum Thema „Musikreisen um die Welt“ präsentieren Studierende der Hanns Eisler Lieder und Stücke aus sechs verschiedenen Ländern. Der Eintritt ist auch diesmal frei.

Fotos: Kai Bienert

Studierende der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

Spyros Papadatos, Gesang (Griechenland)
Barok Bostanci, Viola, (Türkei)
Sarah Bouchet, Gesang (Frankreich)
Yu-Fan Huang, Violine (Taiwan)
Joo Sang Kim, Klavier (Südkorea)
Jayeon Ju, Klavier (Südkorea)
Seyoon Nam, Gitarre (Südkorea)
Marta Mizgala, Oboe (Polen)

Marian Funk, Moderation
Prof. Andrea Tober, Projektleitung
Lea Heinrich, Projektbetreuung

FREITAG, 14. JULI 11:30 H _ GRUNDSCHULKLASSEN
SONNTAG, 16. JULI 15 H _ FAMILIEN
SPIELORT: HOCHSCHULE FÜR MUSIK HANNS EISLER BERLIN
Galakutschen-Saal I im Neuen Marstall, Schloßplatz 7, 10178 Berlin-Mitte

Weitere Fotos gibt es hier.

Kunterbunter Klangsalat

Kinderkonzerte aus der Reihe 3-2-1-LOS!

Diese Konzerte eignen sich für Kinder von 2 bis 5 Jahren, die überschaubare Räume zum Wohlfühlen und ganz besondere Musik brauchen. Fesselnd, aber nicht zu kompliziert. Fantasievoll, aber nicht erschreckend. Kurzweilig, aber nicht simpel. Zum Mitsingen und Mitmachen, aber auch zum Stillwerden und Zuhören. 45 abwechslungsreiche Minuten, in denen Musik, die Musiker und ihre Instrumente ganz nah erlebt werden können. Gemeinsam mit den Kindern erkunden die Studierenden der Hochschule für Musik Hanns Eisler nach vier Konzerten in der Philharmonie nun in der Musikhochschule verschiedene Musikstile und Instrumente. Der eigens für die Kinderkonzerte mit Kissen eingerichtete Galakutschensaal lädt ein, es sich gemütlich zu machen oder aber auch zu tanzen. So kann jedes Kind seine eigene Form des Zuhörens und Musikgenießens finden.

Educationprogramm der Berliner Philharmoniker: 3-2-1-Los - Kunterbunter Klangsalat mit Studierenden der Hochschule für Musik "Hanns Eisler"
Foto: Kai Bienert

Studierende der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
Frieda Barck
Lilli Bogdanova
Lisa Rodionova
Nina Monné Iiyoshi
Ohad Stolarz
Vizma Zvaigzne

Sarah del Lago, Regie
Prof. Andrea Tober, Projektleitung
Lea Heinrich, Projektbetreuung

DONNERSTAG, 2. MÄRZ 10 H & 11:30 H
FREITAG, 3. MÄRZ 10 H & 11:30 H
SPIELORT: BERLINER PHILHARMONIE
Hermann-Wolff-Saal, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin

DONNERSTAG, 9. MÄRZ 10 H & 11:30 H
FREITAG, 10. MÄRZ 10 H & 11:30 H
SPIELORT: HOCHSCHULE FÜR MUSIK HANNS EISLER BERLIN
Galakutschen-Saal I im Neuen Marstall, Schloßplatz 7, 10178 Berlin-Mitte

Educationprogramm der Berliner Philharmoniker: 3-2-1-Los - Kunterbunter Klangsalat mit Studierenden der Hochschule für Musik "Hanns Eisler"
Foto: Kai Bienert

Weitere Fotos gibt es hier.

Sommersemester 2017

FÜP / PRAKTISCHE VERTIEFUNG

  • WORKSHOP „Mal was Eigenes machen: Das kleine Projekt Ein-Mal-Eins“

Du hast eine Idee für ein Konzert oder eine Festivalidee, aber keine Ahnung wie du es realisieren kannst? Du möchtest dich gerne mal selbst mit künstlerischen Konzepten ausprobieren? Du sollst deine Idee auf Papier bringen, um mögliche Geldgeber anzuschreiben, weißt aber nicht wie du es anpacken sollst? Und dann noch die Sache mit dem Geld: Wie macht man einen Finanzierungsplan? In diesem Workshop wird praxisnah und am besten anhand konkreter eigener Ideen vermittelt, wie man sich am besten von der Idee zu einem überzeugenden Konzept bis zur Umsetzung vorarbeiten kann.

Raum 548 Ch Prof. Andrea Tober

Termine: Kick off Do 04.05. 15-18h Raum 519 Ch, weitere Termine nach Absprache

Credits: 1 LP / Workload: 30h

  • WORKSHOP „Musik vermitteln!“


Musikvermittlung gut und schön – aber warum eigentlich und für wen? Welche Chancen man als Musiker nicht verpassen sollte und wo Möglichkeiten und eigene Potenziale liegen könnten ist Thema in dieser Veranstaltungsreihe, in der auch die einzelnen Themenblöcke separat besucht werden können. Theorie und Praxis der Musikvermittlung mit praktischen Übungen und dem Blick hinter die Kulissen:
Jedes Thema ist verknüpft mit konkreten Konzerten oder Projekten des Education-Programms der Berliner Philharmoniker.

Prof. Andrea Tober

Blocktermine/Räume:
Konzert für Familien: Do 20.04. 10-15h Raum KMS I, Fr 28.04. 10-15h Raum 154, Sa 29.04.11-16h Philharmonie
Konzerte für Kitagruppen: Do 11.05. 12-17h Raum 519, Fr 05.05. 9-14h Philharmonie, Di 16.05. 9.30-14.30h Philharmonie
Partizipatives Konzertprojekt (Laie trifft Profi): Fr 09.06 10-15h Raum 154, Sa 11.06. 10-15h Philharmonie, Fr 16.06. 11-16h Philharmonie

Credits: 1 LP pro Block/ Workload: 30h, Kontaktzeit: 15h Information: andrea.tober@hfm-berlin.de

MUSIKVERMITTLUNG

  • „Kinderkonzert für Grundschulkinder“

Neben dem Blick hinter die Kulissen von Konzerten oder Projekten des Education-Programms der Berliner Philharmoniker und anderen Inspirationsquellen im Seminarteil, besteht die Möglichkeit, selbst ein Musik vermittelndes Projekt oder Konzert für Grundschulkinder zum Thema „Musik“ zu entwickeln und umzusetzen. Gemeinsam mit den Grundschulkindern erkunden die Studierenden der Hochschule für Musik Hanns Eisler verschiedene Musikstile und Instrumente. Zum Mitsingen und Mitmachen, kurzweilig aber nicht simpel, zum Stillwerden und Zuhören können in 45 facettenreiche Minuten Musik, die Musiker und ihre Instrumente ganz nah erlebt werden. Zum Abschluss des Semesters soll im Kolloquium reflektiert und diskutiert werden, was bisher beobachtet und im eigenen Projekt erfahren wurde und welche Bedeutung das für das eigene Künstlerbild hat.

Prof. Andrea Tober

Termine: 
 Kick off mit Instrumenten: Do 04.05. 12-14h Raum KMS I
Seminar: Fr 23.06. 10-15h Raum 154, Sa 24.06. 15-19h und So, 25.06. 15-19h Raum 519, Do 29.06., 10-15h 519
Intensivprobenphase: 09.07.-12.07. Raum GKS 1 nach Verabredung
Konzerte: Fr, 13.07., 11.30h (Schulklassen), So 16.07. 15h (Familien) GKS 1

  • „Musikvermittlungs-Basics für die kreative Arbeit mit Gruppen“


Es wird mehr und mehr in den Berufsalltag von Musikern hineinreichen: Kinder, Schüler oder Erwachsene kommen in die Probe und ins Konzert – ebenso machen sich Musiker auf den Weg in Schulen, Jugendzentren, Altersheime, soziale und kulturelle Einrichtungen. „Mach was!“- aber was denn? Wie gelingt es, mit einer Gruppe musikalisch und kreativ so zu arbeiten, dass es allen Spaß macht und jeder etwas daraus mitnehmen kann. In diesem Praxisseminar geht es um das Handwerkszeug für unterschiedliche und individuelle Herangehensweisen in der Musikvermittlung wie Warm-Ups oder Improvisationen. Neben Hospitationen in verschiedenen Musikvermittlungsprojekten, kann und soll das im Seminar Gelernte in der Praxis ausprobiert werden.

Lea Heinrich

Termine: 27.4./4.5./11.5./18.5. jeweils Do 10:00-12:00h, 2 Hospitationen, ein individueller Termine für die eigene Praxis Raum 519 Ch

Credits: 1 LP / Workload: 30h, Kontaktzeit: 15h

Fotos

Grundschul- und Familienkonzert
MUSIKREISE UM DIE WELT

Fotos: Kai Bienert

Kinderkonzert 3-2-1 LOS!
KUNTERBUNTER KLANGSALAT

Fotos: Kai Bienert

Kinderkonzert 3-2-1 LOS!
EINS-ZWEI-DREI-KLA–VIER: VOM TÖNEN, TASTE UND TRÄUMEN

Fotos: Kai Bienert