Lea Heinrich

img_4395-2
Foto: Körber-Stiftung / Christina Körte

Lea Philippa Heinrich studierte Schulmusik mit den Fächern Klavier und Jazz-Saxofon sowie Spanisch/Lateinamerikanistik an der UdK Berlin, der FU Berlin und an der Universidad de Granada (E). Sie war Stipendiatin der 2. Masterclass on Music Education der Körber Stiftung und Zertifikatstudentin für Kultur- und Medienmanagement an der HfMT Hamburg. Seit 2012 leitet sie die Musikvermittlungsabteilung des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin und ist seit dem Wintersemester 2015/2016 Gastdozentin für Musikvermittlung, Management für Musiker und fachübergreifende Professionalisierung an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Lea Philippa Heinrich arbeitete künstlerisch, konzeptionell und organisatorisch in unterschiedlichen Musikprojekten, so z.B. für die Education Abteilung der Berliner Philharmoniker, die Elbphilharmonie Hamburg und das südafrikanische Umculo Cape Festival. 2015 übernahm sie die Leitung der Publikumsjury des Festivals Young Euro Classic für den Europäischen Komponistenpreis. Als Moderatorin wirkte sie u.A. bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Kulturförderpunkt Berlin und als musikalische Kuratorin der Skulpturenvertonungsreihe im Bode Museum.
Lea Heinrich koordiniert den Symphonic Mob des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, der 2016-2017 durch die Förderung der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit weiteren Orchestern bundesweit stattfindet.

Advertisements